Internet Starter Kurs
Schuldencrashkurs

About the author

Dr. Hans-Jürgen Karg

Dr. Hans-Jürgen Karg ist Internet-Quereinsteiger und war lange Jahre in der Unternehmensberatung und klassischen Sanierung beheimatet. Die schnelle Entwicklung im deutschsprachigen Internet beobachtet er nahezu von Anfang an, seit der Gründung der STEICONS GmbH im Jahre 2003 auch als kritischer Berater für deren Mandanten. Mehr Informationen über Dr. Hans-Jürgen Karg...

Related Articles

17 Comments

  1. 17

    Dr. Hans-Jürgen Karg

    Hallo Sven, gerade dieses Durcharbeiten ist ganz ganz wichtig…. kostet aber Mühe und Zeit…
    In den nächsten zwei Wochen kommen unsere updates zu http://www.ebook-starter-set.de und http://www.internet-starter-det.de heraus… Damit geht es dann leichter…
    … Grüsse aus München DR. HJK

  2. 16

    SVen

    also wenn man am anfang steht klingt das ersteinmal alles wie böhmische dörfer, aber mit ein wenig gedult und zeit hat man die grundlagen schnell drinn. und dann kann man sich durch einschlägige blogs, foren und auch facebook gruppen gut weiter einarbeiten. bei externen dienstleistern weiß man nicht unbedingt was man kauft und vor allem was passiert wenn man den vertrag auflöst. daher ist meine devise es lieber alles selbst zu machen.

    es dauert vielleicht 1 oder 2 tage länger, aber dann ist das eben so.

  3. 15

    paul

    mittlerweile gibt es so viele hilfreiche seo Blogs ,wenn man ein bisschen recherchiert kann Mann schon eine menge selber machen.

  4. 14

    Markus

    Hallo, toller Artikel und ich kann nun aus eigener Erfahrung bestätigen, das sich „SEO selber machen“ wirklich lohnt. Wie so schön in dem Artikel beschrieben: Man wächst an der Aufgabe und erfreut sich an den dann erzielten Erfolgen. Man muss zwar auch lernen Einiges an Rückschlägen einzustecken, aber auch daraus lernt man letztendlich. Doch das Wichtigste an der ganzen „selber machen“ Geschichte ist der Fakt, das man, sollte der Bedarf an SEO Outsourcing bestehen, man etwaige Angebote deutlich besser versteht und ebenso kritisch hinterfragen kann. Das hat mir persönlich schon so Einiges an Wertschätzung eingebracht 🙂 Wer sich mit der Erstellung von Webseiten, Blog’s etc. beschäftigt sollte sich auch In SEO „fortbilden“. Gruss Markus

  5. 13

    Pirmin

    Hallo,
    wirklich ein interessanter Artikel, der sich mit einem Thema beschäftigt, mit dem wir glaube ich alle ein wenig hadern. Ich denke auch, dass man einen vernünftigen Mittelweg finden sollte, wobei es auch nicht immer einfach ist neben der eigentlichen Arbeit noch großartig Zeit für SEO zu finden. Außerdem muss man sich, wie du auch richtig schreibst, erstmal in der Materie zurecht finden. Andererseits braucht man um Outsourcen zu können auch das nötige Kleingeld. Gerade am Anfang ist das nicht immer zu einfach. Jedenfalls sollte man sich dann wirklich an seriöse Agenturen wenden, die einem nicht das Blaue vom Himmel herab versprechen. Damit fällt man ganz schnell auf die Nase!

    Viele Grüße

  6. 12

    Andreas

    Hallo,
    vielen Dank für den lesenswerten Artikel! Im Grunde ist Selbermachen immer eine Option. Wenn man aber keine Ahnung davon hat bzw. nicht die Tools dafür hat, sollte man diese Arbeit wohl auslagern. Das Schwierigste ist einen seriösen Anbieter zu finden, hat man diesen mal gefunden sollte man ihn auch behalten, denn es gibt so viele schwarze Schafe in der SEO Branche. Musste ich schon am eigenen Leib erfahren 🙁

  7. 11

    Maximilian

    Immer selbst machen, wenn genug Zeit da ist. Man steckt selber immer tiefer im Thema und kann zeitnaher reagieren. Ich habe außerdem das Gefühl, dass ich viele schwarze Schafe als seriöse SEO-Experten verkaufen. Lest euch in die Thematik ein, bild euch regelmäßig weiter und macht alles selbst!

  8. 10

    Julia

    Ich bin noch ein „newbie“ in dem Bereich. Ich habe auch schon einiges darüber gelesen und muss sagen, vieles davon ist das Lesen nicht Wert. Gerade am Anfang hat man es echt schwer die Spreu vom Weizen zu trennen. Deshalb habe ich mich auch dazu entschlossen erst einmal selbst Hand anzulegen. Denn wenn ich keine Ahnung habe, könnte mich jede „SEO-Agentur“ ordentlich über´s Ohr hauen.
    Danke für die Checkliste – ist schon ausgedruckt und werde ich demnächst mal lesen 🙂

  9. 9

    Dr. Hans-Jürgen Karg

    Hallo nach Hannover… Natürlich ist Selbermachen – wenn man es denn versteht – bei SEO immer das Beste, denn da hat man den Erfolg immer in seiner „Hand“ meint Dr. Hans-Jürgen Karg

  10. 8

    TCG

    Selber machen! Beispielsweise mit Jimdo. Das spart Geld.

    Lesenswerte Gedanken. Beste Grüße aus Hannover,

    TCG

  11. 7

    Daniel

    Super Artikel!
    Der Anfang ist etwas zäh, aber alleine die Ist-Analyse trifft den Nagel auf den Kopf.
    Ich bin auch schon auf SEO Unternehmen reingefallen…
    2000 Euro Lehrgeld gezahlt für einen Knebelvertrag und kaum Leistung.
    Mittlerweile habe ich mir etwas Wissen selbst angeeignet und weiß wenigstens ein bisschen was darüber.

  12. 6

    Jan

    Danke,auch für die Kommentare

    Ich bin auf dem SEO- Gebiet noch in der Startphase und lese gerne, dass ihr es für richtig haltet, die Optimierung selbst in die Hand zu nehmen.

    So ist auch mein Grundgedanke, nur aller Anfang ist schwer und kostet viel Zeit 😉

  13. 5

    Thorsten Kraft

    Ich habe mich dazu entschieden, mich um die SEO selbst zu kümmern, und das bis jetzt nicht bereut- vor allem wegen des Lerneffektes. Zu Beginn habe ich unterstützend eine kostenpflichtige SEO-Software benutzt, da diese eine gute Einführung in die verschiedenen Aufgabenfelder der SEO geboten hat.

    Inzwischen nutze ich nur noch eine kostenfreie SEO-Software, hauptsächlich zur Analyse.

    Ich verwende viel Zeit darauf, hochwertigen Inhalt für die Nutzer der Seite zu erstellen (bzw. gute Autoren aus Fachgebieten zu finden) ,beim Verfassen der Texte steht immer der Nutzen für den Leser im Mittelpunkt, und nicht die „SEO-Tauglichkeit“ des Textes.

    Dem Ranking hat das, meiner Beurteilung nach, bisher nicht geschadet.

  14. 4

    Rick

    Danke, Ja die SEO Optimierung nehme ich selber in die Hand und spare mir dabei das Geld für die überteuerten Anbieter.

  15. 3

    Dr. Hans-Jürgen Karg

    Hallo Rick,

    SEO ist schwierig und langwierig, bringt aber auch Erfolg: Und ich kann nur jedem raten, die SEO-Strategie und SEO-Optimierung wirklich selbst vorzunehmen und vor allem nicht an so manch „windige“ Unternehmen auszulagern, die einem zuerst das „Blaue in der SEO-Optimierung“ vom Himmel versprechen und dann nach einigen Wochen aufgeben und lapidar schreiben, „an der Optimierung Ihrer Seite haben wir kein Interesse mehr…“ weil´s halt doch zu aufwendig ist und „man“ immer am Ball bleiben muss…

    … viel Erfolg weiterhin wünscht HJK

  16. 2

    Rick

    Hallo, sehr guter Artikel, ich habe auch erst dieses Jahr angefangen SEO richtig zu verstehen und muss sagen wenn man einiges beachtet ist es schon Wahnsinn was man da raus holen kann.
    Natürlich ist es bei Schlagwörtern/Keyword wie Online Geld verdienen extrem schwer auf Platz 1 zu kommen.
    Daran sollte man sich nicht festhalten und auch nicht verkrampfen beim Bloggen es soll Spaß machen und das merken dann auch die Leser.
    SEO Optmierung selber in die Hand nehmen kann ich jeder nur Raten es kostet zwar Zeit und viel willen da es sehr umfassend ist aber man lernt ja nie aus 😉

  17. 1

    Ingo

    Man sollte versuchen einen guten Mittelweg zu finden. Für viele Dinge ist es einfach viel effizienter einen SEO oder Texter zu beauftragen, als sich mit unzähligen Texten, Bookmarks etc zu langweilen. Die Preise sind oft auch für gute Arbeit so gering, dass es sich nicht lohnt die Texte selber zu schreiben. Andere Dinge, wie Linktausch, kann man auch ruhig selber machen. Gerade größere Seiten sind alleine kaum zu bearbeiten.

Kommentar verfassen

© 2017 BaldGeldWieHeu.de

%d Bloggern gefällt das: